18.10.18

18.10.18 - Rauchenwarth

Die Wettervorhersage war verlockend: Sonne und Wolken, kaum Wind und 20 Grad am Nachmittag - so plante ich einen weiteren 100er im Oktober.

Bei sechs Grad und dichtem Nebel ging es dann um 08:30 los. Schon nach 8 km ein Patschen durch eine eingefahrene Rosendorne. Nach über einen halben Stunde Arbeit im dichten Nebel mit klammen Fingern habe ich die Sch..... repariert und es ging weiter.

In Baden kurz Sonne, danach wieder dichte Wolken und Hochnebel, ab Ebergassing dichter Bodennebel bis Baden. Die letzte halbe Stunde durchs Helenental dann endlich Sonne, die auch beim Bier in der Cholerakapelle nach 90 km vom Himmel scheinte.

103 km in 4h 27' - 864 Höhenmeter - 23,1 km/h - 131 Puls - 167 W - 189 W NP - 3.928 kcal bei durchschnittlich 12 Grad - das Einzige, was von der Wetterprognose gestimmt hat war der Wind, der war tatsächlich heute kein Thema.

Relive 'Rauchenwarth'

Fotos von der Tour

17.10.18

17.10.18 - Siegenfeld

Am Nachmittag soll eine Regenfront eintreffen, daher davor noch eine kurze offroad-Tour bei Wolken, wenig Sonne, 11 Grad und schwachem Wind.

22 km in 1h 13' - 717 Höhenmeter - 18,3 km/h - 134 Puls - 165 W - 207 W NP - 746 kcal und die drittbeste Zeit am Berg von Preinsfeld nach Siegenfeld (Berg der Kategorie 4 - 1,3 km - 96 Höhenmeter).

Fotos von der Tour

16.10.18

16.10.18 - Schwarzensee

Nach 60.000 Höhenmeter waren die Bremsbeläge meines Simplon Razorblade wieder am Ende, daher heute eine kurze Runde zum Radsport Kreuzer in Vöslau. Das Wetter war wieder sehr ok mit sechs Grad in der Früh, dann aber doch noch durchschnittlich elf Grad auf der Tour, Sonne und deutlich weniger Sturm als in den letzten Tagen.

40 km in 1h 55' - 686 Höhenmeter - 20,8 km/h - 124 Puls - 163 " - 194 W NP - 1.489 kcal.

Fotos von der Tour

15.10.18

15.10.18 - Preinsfeld

Heute gab es nur den kläglichen Versuch einer Radtour. Auf der ersten Abfahrt vom Hanner Richtung Heiligenkreuz erwischte mich zweimal eine Sturmböe und versetzte mich mit dem Rad. Beim zweiten Mal wurde ich gerade von einem LKW überholt. Ich brach die Tour sofort ab und fuhr langsam Richtung Mayerling - bei den derzeitigen Windverhältnissen ist das Radeln lebensgefährlich!

12 km in 40' - 421 Höhenmeter - 18 km/h - 123 Puls - 164 W 200 W NP - 394 kcal.

14.10.18

14.10.18 - St. Corona

Und noch ein ein goldener Herbsttag mit Sonne, durchschnittlich 12 Grad und wieder stürmischem Südostwind, der mich heute fast vom Rad geblasen hat.

42 km in 2h 13' - 906 Höhenmeter - 18,9 km/h - 129 Puls - 166 W - 199 W NP - 1.421 kcal und die drittbeste Zeit am Bergsegment von Neuwald nach St. Corona (Berg der Kategorie 4 - 2,3 km - 98 Höhenmeter) und die zweitbeste Zeit am Bergsegment von St. Corona Richtung Schöpfl (Berg der Kategorie 4 - 1,43 km - 110 Höhenmeter - 7% Steigung) und die Strava-Climbing-Challenge Oktober mit .8.370 Höhenmeter schon am 14. gemeistert.


Fotos von der Tour

12.10.18

12.10.18 - Schwarzensee

Das tolle Herbstwetter hält an. Heute Sonne pur, durchschnittlich 16 Grad und wieder stürmischer Südwind.

55 km in 2h 15' - 887 Höhenmeter - 19,9 km/h - 127 Puls - 159 W - 196 W NP - 1.600 kcal und einen neuen besten VO2 max mit 45 ml/kg/min und damit das Sportalter eines 20jährigen.

Relive 'Schwarzensee'

Fotos von der Tour

11.10.18

11.1.18 - Hafnerberg-Schwarzensee

Nach dem gestrigen 16h-Arbeitstag mit Buchhaltung! heute wieder  bei Traumwetter unterwegs. Sonne pur von der Früh an, kein Nebel aber leider starker, böiger Südostwind, der bei den Abfahren brandgefährlich war. Vor dem letzten Anstieg ein Bier beim Karner in Nöstach in der Sonne bei über 30 Grad - einfach genial.

61 km in 3h 11' - 1.316 Höhenmeter - 19,2 km/h - 129 Puls - 155 W - 188 W NP - 2.120 kcal und die drittbeste Zeit am Steilstück vom  Karner nach Holzschlag (Berg der Kategorie 4 - 1,64 km - 158 Höhenmeter - 10% durchschnittliche Steigung).

Relive 'Hafnerberg-Schwarzensee'

Fotos von der Tour

09.10.18

9.10.18 - Wien

Um acht in der Früh waren elf Grad prognostiziert, dazu Sonne und kaum Wind. Tatsächlich hatte es fünf Grad, dazu dichter Nebel mit Sichtweiten um 30 Meter. Aufgrund der Prognose wollte ich heute die Oktober Gran Fondo-Challenge von Strava fahren - so viele Chancen gibt es nicht im Oktober.

Um 08:30 bin ich dann bei grindigsten Bedingungen losgefahren, zumindest die LED-Lampen haben sich sehr bewährt, kein Auto hat mich nieder gefahren. Schon in Baden war es vorbei mit dem Nebel und die Temperatur stieg auch deutlich an.

Mittelstarker Wind aus wechselnden Richtungen, durchschnittlich 12 Grad, ein Bier nach 75 km in der Sonne in Tattendorf und die Challenge erfolgreich beendet - das war ein toller Radtag!

100 km in 4h 19' - 850 Höhenmeter - 23,2 km/h trotz des Gegenwindes (circa auf zwei Drittel der Strecke) - 135 Puls - 172 W - 193 W NP - 2.672 kcal und ein weiteres elektronisches Badge am Dashboard.


Relive 'Wien'

Fotos von der Tour

08.10.18

8.10.18 - Reisetberg-Steinleiten

Heute zuerst stark bewölkt, mittelstarker Südostwind, später dann etwas Sonne bei durchschnittlich 16 Grad.

44 km in 2h 35' - 1.286 Höhenmeter - 16,9 km/h - 131 Puls - 162 W - 203 W NP - 1.508 kcal.

Fotos von der Tour

07.10.18

7.10.18 - Reisetberg

Wieder ein toller Herbsttag mit Sonne, durchschnittlich 12 Grad und stürmischem Südostwind. Nach dem F1-GP von Japan und einem kräftigen Frühstück heute nur eine kurze Tour in der Umgebung.

29 km in 1h 42' - 876 Höhenmeter - 17,1 km/h - 131 Puls - 155 W - 198 W - NP - 945 kcal und die drittbeste Zeit am Trail bergauf von Preinsfeld zum Hanner.

Fotos von der Tour

06.10.18

6.10.18 - Vöslauerhütte-Pfarrkogel-Gadenweith

Traumhaftes Herbstwetter mit Sonne pur, 10 Grad und starkem Südostwind - perfekte Bedingungen für eine Bergfahrt am MTB im Wald.

51 km in 2h 55' - 1.458 Höhenmeter - 17,5 km/h - 140 Puls - 158 W - 197 W NP - 1.656 kcal und persönliche Bestzeit am Bergsegment von Fahrafeld nach Gadenweith (Berg der Kategorie 3 - 3,4 km mit 184 Höhenmetern - 5,4% schneller als meine bisherige Bestzeit) und zweitbeste Zeit rauf auf die Vöslauerhütte - eine Art von Spätform in diesem Herbst!.

Fotos von der Tour

04.10.18

4.10.18 - Gainfarn

Der Orkan der letzten Tage hat sich endlich gelegt und so war eine kurze, flache und feine MTB-Tour möglich. Anfangs starke Bewölkung, dann mehr Sonne bei stürmischem Westwind und durchschnittlich 13 Grad.

50 km in 2h 25' - 791 Höhenmeter - 20,6 km/h - 122 Puls . 161 W - 189 W N>P - 1.807 kcal und ein gutes Puntigamer in der Cholerakapelle.

Mit dem heutigen Tag die 10.000 km und 115.000 Höhenmeter überschritten - das wird ein gutes Radjahr :)

Fotos von der Tour

30.09.18

30.9.18 - Podersdorf-Mayerling

Die heutige Tour führte uns nach Neusiedl. Wir starteten um 9 Uhr bei drei Grad im Plus und ich verabschiedete mich von der Gruppe bei der Abzweigung zur Mole West Richtung Mayerling. Stürmischer Wind aus Süden und durchschnittlich 10 Grad machten die Tour recht schwierig. Die erste und einzige Pause nach 82 km in der Cholerakapelle.

91 km in 4h 9' (Einige Optimierung in der Strecke bei Mannersdorf und Reisenberg ergaben 10 km weniger als bei der Hinfahrt) - 761 Höhenmeter - 21,9 km/h - 132 Puls - 164 W - 188 W NP - 3.446 kcal.

Relive 'Podersdorf-Mayerling'

Fotos von der Tour

29.09.18

29.9.18 - Lackenrunde

Nach einem Vortrag über Fahrräder ging es eine Stunde lang zu Technikübungen (Steuern, Lenken, Bremsen etc.) und dann nach einer Einteilung nach Leistungsgruppen auf eine Runde im Osten des Neusiedlersees. Stürmischer Südostwind erschwerte die Tour, dazu war es saukalt mit durchschnittlich 14 Grad. Die Pause in der Pusztaschenke in Illmitz verbrachten wir aber in der Sonne.

55 km in 2h 53' - 133 Höhenmeter - 19,1 km/h - 127 W - 166 W NP (ich habe den Garmin schon bei den Technikübungen eingeschaltet, daher die niedrigen Werte) und 1.926 kcal. Danach ging es in die Sauna zum Aufwärmen.


Relive 'Lackenrunde'

Fotos von der Tour

28.09.18

28.9.18 - Mayerling-Podersdorf

Anreise zum SVA-Radcamp in Podersdorf am Neusiedlersee mit Start um 08:20 bei frischen vier Grad im Helenental. Es ging immer nach Osten, über den Leithaberg nach Breitenbrunn und weiter zur ersten Pause in der Mole West am See. Das Wetter war sonnig mit mäßigem Wind und durchschnittlich 16 Grad (laut Garmin falsche acht Grad).

101 km in 4h 35' - 575 Höhenmeter - 21,9 km/h - 135 Puls - 163 W - 180 W NP (wobei in Neusiedl die Batterie des Stages leer ging) und 3.829 kcal.

Relive 'Mayerling-Podersdorf'

Fotos von der Tour

26.09.18

26.9.18 - Pfarrkogel-Schwarzensee

Heute in der Früh hatte es das erste Mal in diesem Jahr fette Minusgrade und der Teich war im flachen Bereich schon zugefroren. Ich wartete bis 10 Uhr und fuhr dann mit voller Wintermontur eine kühle MTB-Tour bei durchschnittlich zehn Grad und stürmischem Wind.

49 km in 2h 47' - 945 Höhenmeter - 17,8 km/h - 129 Puls - 153 W - 180 W NP - 1.600 kcal und eine neue persönliche Bestzeit am Bergsegment von Haselbach nach Schwarzensee (6,7 km mit 197 Höhenmetern).

Fotos von der Tour

21.09.18

21.9.18 - Sollenau

Eine tolle MTB-Tour ins Flachland am letzten Sommertag bei strahlendem Sonnenschein, durchschnittlich 20 Grad und stürmischem Südwind (Garmin zeigt wieder falsche Wetterwerte an).

75 km in 3h 25' - 866 Höhenmeter - 21,9 km/h - 128 Puls - 152 W - 174 W NP - 2.812 kcal.

Fotos von der Tour

20.09.18

20.9.18 - Hirschentanz

Noch einmal tolles Spätsommerwetter mit Sonne pur, kaum Wind und durchschnittlich 22 Grad (Strava zeigt fälschlicherweise nur 17 Grad an).

52 km in 2h 57' - 1.449 Höhenmeter - 17,5 km/h - 128 Puls - 154 W - 196 W NP - 1.671 kcal und die zweitbeste Zeit von Heiligenkreuz nach Hochroterd (9 km - 195 Höhenmeter).


Fotos von der Tour

18.09.18

18.9.18 - Donauauen

Wieder einmal Zeit für eine lange MTB-Tour. Heute zeige ich zwei Radfreunden einen Weg entlang der Donau von der Donauinsel nach Fischamend. Dazu fuhr ich die 50 km von Mayerling bis zum Kraftwerk Freudenau alleine bei Bedingungen wie im November: Dichter Nebel mit Sichtweiten unter 30 Metern dazu knappe 10 Grad. Im Tal wurde es aber schnell sonnig und warm.

Nach den Donauauen kehrten wir beim Schluckspecht in Schwadorf ein und trennten uns dort nach der Pause. Die 40 km bis Trumau waren die Hölle bei orkanartigem Sturm aus Südosten mit Böen um die 90 km/h. Garmin zeigt für Tour eine Durchschnittstemperatur von 16,1 Grad an (die ich bezweifle), Sport Tracks realistische 24.9 Grad.

124 km in 5h 47' - 924 Höhenmeter - 21,4 km/h - 130 Puls - 148 W - 176 W NP - 3.259 kcal und die drittbeste Zeit am Strava-Segment auf der Brücke beim Kraftwerk Freudenau.

Fotos von der Tour

15.09.18

15.9.18 - Pfarrkogel-Guglzipf-Gadenweith

Wieder tolles Spätsommerwetter mit viel Sonne, wenig Wolken, etwas Nordwind und durchschnittlich 18 Grad. Da am Wochenende wieder alle verrückten Mopedfahrer, die es gibt im Wienerwald unterwegs sind fuhr ich heute vorwiegend offroad eine Kombination aus der Pfarrkogel- und der Guglzipfstrecke und dem verbotenen Uphill nach Gadenweith.

61 km in 3h 47' - 1.357 Höhenmeter - 16,1 km/h - 134 Puls - 153 W - 195 W NP - 2.079 kcal und die zweitbeste Zeit am Bergsegment von Fahrafeld nach Gadenweith (Berg der Kategorie 3 - 3,4 km - 184 Höhenmeter)  und die Strava Climbing Challenge (8.000 Höhenmeter) schon Mitte des Monats beendet.

Relive 'Pfarrkogel-Guglzipf-Gadenweith'

Fotos von der Tour

14.09.18

14.9.18 - Füllenberg

Ab 10 Uhr ist Dauerregen angesagt, daher schon vor halb acht am Rad für eine kurze Runde bei dichter Bewölkung, böigem Nordwind und 16 Grad.

22 km in 1h 10' - 447 Höhenmeter - 18,6 km/h - 124 Puls - 162 W - 205 W NP - 725 kcal und eine neue persönliche Bestzeit am ausagekräftigen Strava-Segment "Vollgas durch Radar Heiligenkreuz" - heute mit 52,6 km/h.

Relive 'Füllenberg'

Fotos von der Tour

13.09.18

13.9.18 - Pfarrkogel

Drei Tage Radpause nach der Waldvierteltour gehen heute zu Ende, zum Einstimmen gibt es aber nur eine gemütliche Bergfahrt in GA1 bei tollem Spätsommerwetter mit Sonne pur, kaum Wind und 16 Grad.

47 km in 2h 29' - 845 Höhenmeter - 18,9 km/h - 122 Puls - 151 W - 182 W NP - 1.580 kcal.

Relive 'Pfarrkogel'

Fotos von der Tour

10.09.18

Eine kulinarische Radtour ins Waldviertel

Fünf Buben gesetzten Alters fahren schon seit einiger Zeit mehrtägige Radtouren mit kulinarisch-önologisch wertvollem Hintergrund.

Die heurige Tour ging ins Waldviertel und die Buben haben mich dankenswerterweise mitgenommen. Die Tour startete für die fünf mit einer Zugsfahrt von Wien nach Langenlois.

Ich reiste die 85 km von Mayerling nach Langenlois natürlich mit dem Rad an. Gemeinsam fuhren wir dann über mehrere Berge zum Etappenziel nach Wegscheid.

Am nächsten Tag ging es über 1.168 Höhenmeter nach Stangles, wo wir übernachteten. Die Buben fuhren dann am nächsten Tag mit dem Rad 50 km nach Krems und mit dem Zug wieder retour nach Wien.

In Stangles trennen wir uns, da ich schon vor acht Uhr die 133 km nach Mayerling in Angriff nahm.

Die Gesamtdaten der drei Radtage auf einen Blick:

  • 311 km
  • 3.852 Höhenmeter
  • 19,4 km/h
  • 10.856 kcal
  • 128 Puls (Durchschnitt)
  • 162 W (Durchschnitt)
und das Wichtigste: Kein Unfall und keine Panne.







09.09.18

9.9.18 - Tag 3 der Waldvierteltour: Stangles - Mayerling

Fast 140 schwere Kilometer warten auf mich, daher habe ich mich schon am Vorabend von den Kollegen verabschiedet und bin vor 8 Uhr Richtung Heimat aufgebrochen. Das Wetter war perfekt mit Sonne, wenig Wind und durchschnittlich 21 Grad.

Tolle Gegend im Yspertal, dann 400 Höhenmeter rauf und steil runter nach Spitz, die Wachau entlang bis Krems und den Traisentalradweg Richtung Süden. Ein schwerer Berg mit 13,4% und über 200 Höhenmetern vor Neulengbach führte zur ersten Pause nach 105 km mit Spritzbier in Altlengbach.

Entlang des Laabentalradweges zur letzten brutalen Steigung von Laaben zum Forsthof dann ging es nur mehr 15 km gemütlich bergab nach Hause.

134 km in 6h 36' - 1.448 Höhenmeter - 20,3 km/h - 131 Puls - 155 W - 178 W NP - 4.759 kcal und drei Auszeichnungen auf Strava darunter eine persönliche Bestzeit am lustigen Segment "Laaben-Klausen Leopoldsdorf" (besteht aus einem Uphill von Laaben zum Forsthof - Berg der Kategorie 3 mit 232 Höhenmetern auf 3,2 km mit 7% Steigung - und dem Downhill nach KL mit 8,2 km - hier verhalf mir mein Gewicht zur Bestzeit).

Ich ließ die Tour mit zweiten echten Bieren (Gösser Zwickel) in Alland gemütlich ausklingen und rollte die letzten 2,5 km nach Mayerling.

Relive '3. Wald1/4: Stangles-Mayerling'

Fotos von der Tour

08.09.18

8.9.18 - Tag 2 der Waldvierteltour: Wegscheid-Stangles

Nach einem kräftigen Frühstück gleich hinter dem Haus die ersten 150 Höhenmeter, denen noch viele weitere folgten. Eine Pause nach 20 km mit Spritzbier in Litchtenau und eine zweite Pause mit Spritzbier beim Kirchenwirt in Kirchschlag.

Wechselhaftes Wetter mit vielen Wolken und wenig Sonne, aber kein Regen. Toll war der finale 5 km-Downhill zum Etappenziel in Stangles, auf dem Michael die Vmax der Tour mit über 68 km/h erreichte.

Im Hotel/Restaurant Peilsteinblick der Familie Krenn genossen wir dann den Abend bei Bratenschmaus, Bier aus der Brauerei Weitra, Weißwein und selbst gebrannten Schnäpsen.

62 km in 3h 52' - 1.168 Höhenmeter - 15,9 km/h - 120 Puls - 165 W - 201 W NP - 1.982 kcal.

Relive '2. Wald1/4: Wegscheid-Stangles'

Fotos von der Tour

07.09.18

7.9.18 - Tag 1 der Waldvierteltour: Mayerling-Wegscheid

Kurz nach 8 Uhr Start der Tour mit einer Alleinfahrt über 85 km nach Langenlois. Von dort über  mehrere Berge mit den sechs Kollegen durch das Kamptal und dann nach St. Leonhard. Nach einem Bier bei Christa ging es im strömenden Regen ins Etappenziel nach Wegscheid.

Ein üppiges Goumetmenü (Kürbisschaumsuppe mit Flusskrebsen - Lammfilet an Gemüse mit Steinpilzen - in Speck gewickelte Jakobsmuscheln (3 Stück) auf Erbsenpüree - 3,6 kg T-Bone Steak für sechs Leute - Palatschinke mit Walnuss- und Mangoeis) dazu Hubertusbräu, GV vom Jurtschitsch und Urgesteinsriesling aus Gobelsburg versüßen uns den Abend im Wegscheiderhof.

115 km in 5h 37' - 1.236 Höhenmeter - 20,5 km/h - 133 Puls - 169 W - 190 W NP - 4.125 kcal und acht Auszeichnungen auf Strava, darunter die drittbeste Zeit von Alland rauf nach Hochstrass (12 km - 207 Höhenmeter) und persönliche Bestzeit am Bergsegment nach Thürneustift (Berg der Kategorie 3 - 2,2 km - 160 Höhenmeter - 7%) und Strava Gran Fondo September gefinished.


Relive '1. Wald1/4: Mayerling-Wegscheid'

Fotos von der Tour

05.09.18

5.9.18 - Haselbach-Schwarzensee

Nach fünf Tagen ist der Dauerregen endlich zu Ende und es gibt wieder etwas Sonne. 18 Grad, stürmischer Nordwind, Wolken und Sonne waren perfekt für eine tolle offroad-Tour.

61 km in 3h 3' - 969 Höhenmeter - 20 km/h - 133 Puls - 156 W - 182 W NP - 2.136 kcal und eine persönliche Bestzeit am Bergsegment von Haselbach nach Schwarzensee (6,73 km und 197 Höhenmeter).

Fotos von der Tour

04.09.18

4.9.18 Steinleiten-Groisbach

24h-Dauerregen war angesagt, aber plötzlich nach 8 Uhr hat es zu regnen aufgehört und ich bin sofort aufs Radl gestiegen. Das Wetter hat gehalten - 1,5 h regenfrei bei stark bewölktem Himmel, zum Schluss sogar etwas Sonne mit 17 Grad und böigem Nordwind.

26 km in 1h 28' - 671 Höhenmeter - 17,6 km/h - 133 Puls - 172 W - 202 W NP - 904 kcal.

Fotos von der Tour

03.09.18

3.9.18 - Sattelbach

Nach drei Tagen Dauerregen hat es ganz kurz aufgehört und ich bin sofort aufs Rad gestiegen. Weit bin ich nicht gekommen. Nach 20 Minuten voll vom Regen erwischt und Abbruch der Tour - nach der Dusche kam dann auch noch die Sonne hervor - sehr super!.

12 km in 36' - 266 Höhenmeter laut Strava (294 laut Garmin fenix5s) - 20 km/h - 119 Puls - 208 W - 234 W NP - 424 kcal und die zweitbeste Zeit auf der Steigung nach Preinsfeld.

Fotos von der Tour

31.08.18

31.8.18 - Trumau

Die Wetterprognose war perfekt für einen 100er - Sonne, wenig Wind 26 Grad. Die Realität war leider ganz anders: Zuerst noch Sonne, dann starke Bewölkung mit null Sicht und nach circa 40 km in Tattendorf fing es zu regnen an. Mit einer Regenpause im Helenental gingen sich dann immerhin noch 60 km aus.

63 km in 2h 47' - 744 Höhenmeter - 22,6 km/h - 124 Puls - 160 W - 187 W NP - 2.378 kcal.

Fotos von der Tour

28.08.18

28.8.18 - Vöslauerhütte-Zobelhof

Bei kühlen 16 Grad und mittelstarkem Nordwind, wenig Sonne und vielen Wolken waren heute ideale Bedingungen für den ersten 1.000er seit längerer Zeit.

44 km 2h 43' - 1.150 Höhenmeter - 16,3 km/h - 136 Puls - 158 W - 214 W NP - 1.542 kcal und vier Auszeichnungen auf Strava darunter eine neue Bestzeit auf den Römerberg (0,7 km - 70 Höhenmeter mit 10% Steigung) und zweitbeste Zeit am Bergsegment auf die Vöslauerhütte (Berg der Kategorie 3 - 3,1 km - 181 Höhenmeter - 6%).

Fotos von der Tour

25.08.18

25.8.18 - Steinleiten

Morgenrunde bei starkem Nordwind und leichtem Regen. Abgekühlt hat es nicht wirklich, 21 Grad Durchschnittstemperatur dazu Wolken und Regen, daher nur eine kurze Bergfahrt mit Vollgas. 17 km in 1h - 675 Höhenmeter - 186 W - 225 W NP - 636 kcal. VO2 max auf 44 ml/kg/min verbessert, das entspricht einem Sportalter von 26 Jahren.

Fotos von der Tour

24.08.18

24.8.18 - Schwarzensee

Mein Hintern hat jetzt drei Tage Zeit gehabt, sich zu erholen - heute ging es wieder aufs Radl und in die Berge - aber nur kurz vor einer riesigen Gewitterfront. Sonne, Wolken, schwül, 23 Grad und stürmischer Nordwind.

38 km in 1h 56' - 843 Höhenmeter - 19,7 km/h - 133 Puls - 154 W - 193 W NP (der Powermeter funtzt wieder) und 1.319 kcal.

Relive 'Schwarzensee'

Fotos von der Tour

22.08.18

20.8.18 - KTM-Radroute Etappe 5 von Auersthal nach Mayerling

Der letzte Tag unseres Ausfluges führte uns direkt Richtung Donauinsel, die wir nach 37 km erreichten. Mit einem Budweiser vom Fass verabschiedeten wir uns und ich fuhr alleine Richtung Mayerling.

88 km in 4h 18' - 628 Höhenmeter - 20,4 km/h - 118 Puls - 3.194 kcal und leider wieder nur Fantasiezahlen bei den Watt. Die Durchschnittstemperatur betrug 32,1 Grad.

Relive 'KTM5 Auersthal-Mayerling'

Fotos von der Tour

19.8.18 KTM-Radroute Etappe 4 von Retz nach Auersthal

Von Retz starteten wir bei brütender Hitze entlang der tschechischen Grenze Richtung Osten bis zu unserem ersten Stop nach 47 km in Laa/Thaya. Bei einem Spritzbier am Zwiebelfest beschlossen wir aufgrund der Hitze nicht mehr weiter im Weinviertel Richtung Osten zu fahren, sondern nach Süden Richtung Wien zu stechen und die geplante Tour um einen Tag und 80 km abzukürzen.

Zweite Pause nach 65 km in Aspern/Zaya und bei der dritten Pause nach 90 km in Gaweinstal beim Griechen organisierten wir uns bei Spritzbier ein Quartier im Hotel Sommer in Auersthal, das wir nach 8:18 Stunden erreichten.

Ab Abend besuchten wir dann den Bioheurigen Hofer im Ort und tranken einige Achterln vom DAC sowie ein Biohanfbier aus Hirt.

101 km in 5h 17' - 795 Höhenmeter - 19,1 km/h - 112 Puls - 3.496 kcal und die Wattwerte stimmten ab hier überhaupt nicht mehr. Die Durchschnittstemperatur betrug wieder 31 Grad.

Relive 'KTM4 Retz-Auersthal'

Fotos von der Tour

18.8.18 - KTM-Radroute Etappe 3 von Vitis nach Retz

Die dritte Etappe führte uns über Waidhofen/Thaya auf einem zum Radweg umfunktionierten Schienenstrang über Dobersberg und Karlstein zu unserer ersten Rast mit Spritzbier in Raabs/Thaya. In der prallen Sonne ging es dann über Drosendorf und Riegersburg bis zu unserer zweiten Pause mit Spritzbier nach 90 km in Waschbach bis zum Etappenziel in Retz, das wir nach 8,5 Stunden erreichten.

Am Hauptplatz genehmigten wir uns zwei Achterl und buchten uns dann in der eigenwilligen Pension zum Weißen Löwen direkt im Zentrum ein. Am Abend marschierten wir dann noch rauf zum Heurigen bei der Windmühle und verzehrten eine Heurigenplatte.

Diesmal verreckte der Edge nach 70 km (deshalb gibt es nur ein Video über diese km), aber die fenix5s hielt durch.

106 km in 5h 53' - 1.226 Höhenmeter - 18,0 km/h - 119 Puls - 150 W NP - 3.485 kcal bei einer Durchschnittstemperatur von 31 Grad.

Relive 'Fahrt am Morgen'

Fotos von der Tour

17.8.18 - KTM-Radroute Etappe 2 von Gars/Kamp nach Vitis

Am zweiten Tag folgte die schwerste Etappe mit den meisten Höhenmetern von Gars über die Rosenburg und Altenberg nach Krumau und dann immer steil bergab und wieder bergauf über den Dobra Stausee zur ersten Pause in Ottenstein.

Über Zwettl ging es dann Richtung Norden, wo wir nach 80 km unsere zweite Pause in Ritzmannshof beim Lokal zur Minidampfbahn einlegten und einige Spritzbiere tranken.

Dort versuchten wir ein Nachtquartier bei Waidhofen zu organisieren, aufgrund der Ballonweltmeisterschaften war jedoch alles ausgebucht. Das nächste freie Zimmer in Vitis kostete uns einen Umweg von 15 Kilometern. Nach 85 km verabschiedete sich der Edge mit leerer Batterie und nach 91 km dann die fenix 5s, d.h. die letzten 3-4 km sind nicht dokumentiert.

Müde und hungrig erreichten wir nach 8,5 Stunden das Hotel Drei Kronen in Vitis. Im angeschlossenen Restaurant genehmigten wir uns ein Schnitzerl und einige Biere.

91 (aufgezeichnete) km in 5h 30' - 1.485 Höhenmeter - 16,5 km/h - 132 Puls - 2.546 kcal - 172 W NP bei durchschnittlich 30 Grad.


Relive 'KTM2 Gars-Vitis'

Fotos von der Tour

16.8.18 - KTM-Radroute Etappe 1 von Mayerling nach Gars/Kamp

Start zur KTM-Radroute um 8 Uhr und gleich nach wenigen Metern Ausfall des Powermessers. Ein Batteriewechsel im Feld und neues Pairen des Edge und der fenix5s brachten vorübergehend eine Lösung, aber dabei verlor ich den Dichtungsring des Stages und hatte dann für die nächsten Tage keine korrekten Wattwerte.

In Komoot hatte ich die Strecke von Mayerling nach Altenwörth geplant, aber anscheinend "Rennrad" angegeben, weshalb mich der Edge über Bundesstraßen nach Tulln navigierte. In Zwendorf traf ich dann auf meinen Mitradler Heinz und nach zwei Bier ging des den Kamptalradweg entlang.

Pause in Langenlois und mein erstes Spritzbier; der Garmin Edge verabschiedete sich nach 70 km mit leerer Batterie, in Schönberg/Kamp nach 101 km verabschiedete sich dann auch die fenix5s mit leerer Batterie und ich zeichnete den Rest der Strecke bis zum Etappenziel in Gars/Kamp am Handy mit Strava auf.

117 km in 5h 46' - 1.399 Höhenmeter - 20,3 km/h - 137 Puls - 4.150 kcal und leider aufgrund der gemergten Dateien (tcx und gpx) keine Leistungsdaten dafür eine persönliche Bestzeit von Alland nach Hochstrass (12 km mit 207 Höhenmetern).

Nach Bezug unserer Zimmer im SmartMotel ging es auf ein Rindsgulasch und einige kühle Biere ins Gasthaus Falk zum Platzlwirt.

Relive 'Fahrt am Morgen'

Relive 'KTM1,5 - Schönberg-Gars'

Fotos von der Tour

21.08.18

Das Abenteuer KTM-Radroute

KTM steht für Kamp-Thaya-March und es handelt sich um eine der schönsten Radrouten in Österreich (mehr dazu hier). Die klassische Tour startet in Krems/Donau, endet in Hainburg und umfasst 425 Kilometer.

Ich startete die Tour am 16.8. daheim in Mayerling und traf mich nach 60 km mit meinem lieben Mitradler und Exchef Heinz in Zwentendorf von wo wir dann gemeinsam reisten.

Am Ende des ersten Tages erreichten wir nach 116 km unseren ersten Etappenort Gars/Kamp. Der zweite Tag führte uns über 91 km nach Vitis, Tag 3 waren 106 km von Vitis nach Retz, Tag 4 sollte über 120 km nach Hohenau/March führen.

Aufgrund der herrschenden Temperaturen von über 35 Grad im Schatten (in dieser Gegend gibt es aber keinen Schatten und damit hatte es ständig um die 50 Grad) beschlossen wir bei einem Spritzbier am Zwiebelfest in Laa/Thaya die Runde abzukürzen und fuhren nach Süden Richtung Wien.

Nach 101 km fanden wir Unterkunft in Auersthal und fuhren dann am fünften und letzten Tag auf die Donauinsel, wo sich nach über 400 gemeinsamen Radkilometern beim Mosquito unsere Wege trennten. Die letzte Etappe nach Mayerling ergab dann für mich noch einmal 88 km.

Zusammenfassende Tourdaten:

  • 501,67 km
  • 26:54:59 Fahrzeit
  • 5.533 Höhenmeter
  • 17.105 kcal
  • 18,8 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit
  • 124 bpm Durchschnittspuls
  • 2,2 kg Gewichtsverlust
und leider keine Leistungsdaten, da der Powermeter bis auf den ersten Tag völlig falsche Werte erfasste. Wir hatten Superwetter, keine Pannen, einen Sturz im Stehen (Heinz), einen Wespenstich in den Bauch (auch Heinz), ich trank viel mehr Wein als Bier, lernte Spritzbier als ideales Radgetränk schätzen und hatte mit Heinz einen kongenialen Radpartner.

Google Earth Datei von der Radtour
GPX-Datei zum Download



12.08.18

12.8.18 - Pfarrkogel-Gadenweith

Start um 06:40 bei neun! Grad auf eine Bergfahrt. Strahlender Sonnenschein, stürmischer Nordwind bei durchschnittlich 18 Grad während der Tour.

55 km in 3h 12' - 1.123 Höhenmeter - 17,2 km/h - 129 Puls - 144 W - 184 W NP - 1.767 kcal und persönliche Bestzeit nach Gadenweith (Berg der Kategorie 3 - 3,3 km - 183 Höhenmeter).

Relive 'Pfarrkogel-Gadenweith'

Fotos von der Tour

11.08.18

11.8.18 - Reisetberg-Steinleiten

Die Hitzewelle ist kurz unterbrochen. Eine kurze, aber steile Ausfahrt bei Wolken, Regen und Sonne (in dieser Reihenfolge) und stürmischem Nordwind mit 26 Grad.

31 km in 1h 50' - 1.014 Höhenmeter - 16,7 km/h - 127 Puls - 164 W - 213 W NP - 1.074 kcal und vier Auszeichnungen auf Strava, darunter die drittbeste Zeit am Bergsegment nach Steinleiten (Berg der Kategorie 3 - 4 km - 141 Höhenmeter).

Fotos von der Tour