09.03.14

Trainingsplanung mit SportTracks - Trainingsbelastung

Training Load (Trainingsbelastung) ist eine Kombination komplexer mathematischer Modelle, die uns die Vorhersage des zukünftigen Fitnesszustandes basierend auf absolvierten Trainingseinheiten in der Vergangenheit erlaubt.

Die Grundlagen der Berechnung bilden die während des Trainings aufgezeichneten Daten der Herzfrequenzmessung (Pulsgurt), topgrapische Daten (GPS-Gerät), Trittfrequenzmessung und Leistungsdaten (Powermeter Leistungsmesser für Fahrräder).

Die Berechnung der Trainingsbelastung basiert auf vier Grundsätzen:
  1. Jede Trainingseinheit bedingt einen Kraftaufwand (Effort). Je intensiver und länger eine Trainingseinheit ist, desto höher ist der Effort Score (Kraftwaufwand in Punkten).
  2. Die Trainingseinheiten machen uns stärker und erhöhen unsere Fitness nach dem Grundsatz "Höherer Kraftaufwand = höhere Fitness". Die Verbesserung der Fitness dauert einige Wochen an, geht aber dann langsam wieder zurück, wenn nicht kontinuierlich trainiert wird.
  3. Die Trainingseinheiten machen uns aber auch müde, wobei die Müdigkeit (Fatigue) schneller abfällt als die Fitness. Die Müdigkeit geht im Gegensatz zur Fitness (einige Wochen) schon nach wenigen Tagen zurück.
  4. Die prognostizierte Leistungsfähigkeit eine Sportlers ergibt sich aus dem positiven Überhang von Fitness über Müdigkeit: Höhere Fitness und geringere Müdigkeit führen zur Maximalleistung.
Die Traingssoftware SportTracks bietet nun seit einigen Tagen automatische Auswertungen dieser Parameter. Sie erhalten die historischen Daten des Kraftaufwandes (Effort Score) aller aufgezeichneten Trainingseinheiten:



In SportTracks werden die Daten aller absolvierten Trainingseinheiten berechnet und grafisch aufbereitet:


In der Grafik sieht man die Auswertung meiner Trainingsdaten für einen Monat, wobei die Zeit flexibel definierbar ist (Alle, Jahr Quartal, Monat, Woche). Die Kurven zeigen Fitness, Fatigue und Performance (Leistungsfähigkeit) für die vergangenen zwei Wochen und die Berechnung der Leistungsfähigkeit für die kommenden zwei Wochen.

Basierend auf diesen Daten kann man die Trainingsplanung für die folgenden Wochen exakt nach der Leistungsfähigkeit erstellen und die neuen geplanten Trainingseinheiten nach Dauer, Distanz und Intensität festlegen:



Quelle: SportTracks